Menu
Menü
X

Hoffnungsschimmer - Zeit zum Pilgern

Ich will fest auf Gott vertrauen, denn er ist meine Hoffnung

Am 4.5.24 starteten wir mit einer Pilgergruppe von 13 Leuten am Bahnhof Groß-Karben mit der S-Bahn Richtung Nieder-Weisel / Komturkirche.

Wir nahmen den Lutherweg ab Butzbach-Ostheim auf und begannen mit Segensworten und Liedern unseren Weg an der Komturkirche in Nieder-Weisel.

Das Wetter war ideal zum Wandern und Pilgern.

Die erste große Station war die Justizvollzugsanstalt in Rockenberg (für 14 -18-jährige Jugendliche), wo uns der dortige Gefängnispfarrer erwartete. Wir durften in die noch erhaltene Klosterkirche im Gefängnistrakt, früher waren dort die Zisterzienserinnen.

Dort erzählte uns der Pfarrer über die Geschichte der Kirche und sehr ausführlich über seine dreißigjährige Tätigkeit als Seelsorger im Jugendgefängnis.

135 Insassen werden von 150 Personen betreut. Manches war bedrückend, anderes hoffnungsvoll. Es ist so wichtig für einen Jugendlichen ein gutes familiäres Netz und ein stabiles Umfeld zu haben, damit man weiß, wo man bei Schwierigkeiten hingehen und geborgen sein kann. Unser Pilgerthema war ja "Hoffnungsschimmer".

Nach der Führung hatten wir ein Picknick in der Rockenberger Hölle, einem Naturschutzgebiet außerhalb von Rockenberg am Lutherweg. Als wir aufbrachen, konnte jede Pilgerin und jeder Pilger einen Bibelspruch mit dem Thema "Hoffnung" ziehen und auf dem folgenden Schweigeweg 20 Minuten darüber nachdenken.

Danach gab es einen Gedankenaustausch mit einem Weggefährten.

Gegen 14.00 Uhr erreichten wir die Lutherbank mit einem schönen Aussichtsplatz mit Blick auf die Wetterau und das Rhein-Main-Gebiet. Eine andere Wandergruppe aus Lich kreuzte unseren Weg.

In Münzenberg angekommen gingen einige auf die Münzenburg und der Rest genehmigte sich einen Kaffee oder Kaltgetränk in einer Gartenwirtschaft. Wir ließen den Pilgertag gemütlich ausklingen.

Die Heimfahrt mit Bus- und Bahn gestaltete sich etwas herausfordernd. Schließlich kamen wir nur eine halbe Stunde später als gedacht in Karben an.

Die nächste Pilgerstrecke führt weiter auf dem Lutherweg von Münzenberg nach Lich und ist am 12.10.24 geplant.

Anita Thilthorpe und Waltraud Fehse


top